Bildungsreisen

Wir investieren uns in Bildungsreisen mit dem Ziel junge Menschen zu befähigen jüdisches Leben in Europa in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft in Beziehung zu setzten.

Und selbst einen persönlichen Bezug dazu zu bekommen. Das ist für uns wirkungsvolle Bildung und Kampf gegen Antisemitismus.

Im April 2015 besuchten wir mit einer Kleingruppe das Ghetto Theresienstadt sowie in Prag Holocaust-Überlebende und interviewten sie zu ihrem Leben.

Im Oktober 2016 waren wir mit einer geschlossenen Gruppe von jungen Menschen im Konzentrationslager Auschwitz. Zuvor hatten wir die Auschwitz-Überlebende Eva Szepesie zu ihrer Überlebensgeschichte in Deutschland gehört.

Ungefähr die Hälfte unseres Teams besuchte im Juni 2017 die Gedenkstätte Buchenwald (siehe Bild oben).